Wedge Work Practice. Cogorno und Nowicki

Ansprech- und Impact-Position sind zwei völlig verschiedene Dinge.


Hier in diesem Video geht es um den Unterschied zwischen der Ansprech-Position ( Setup) und der Impact Position.
Wie bringt man den Schläger richtig an den Ball.
Was müssen Körper , Hände und Arme dazu tun?

Das zeigen uns Eric und Marty hier in perfekter Zusammenarbeit.


Eric nimmt das klassische Setup ein und Marty bringt als erstes Erics Hände leicht nach oben und nach vorn. Gleichzeitig, klar zu erkennen, bewegt sich der Ellenbogen des rechten Armes nach unten und der Vorarm geht auf die gleiche Ebene mit dem Schlägerschaft.

Dadurch beugt sich rechte Schulter (sichtbar) nach unten und der Körper öffnet sich nach vorn. Automatisch verlagert sich auch das Gewicht nach vorne. Schau genau auf diese Position, wie sie Marty noch einmal zeigt.

Forearm-Plane / Ebene

Der rechte Vorarm geht auf die gleiche Ebene mit dem Schlägerschaft, das ist deshalb von großer Bedeutung, weil es den Schlägerschaft im Impact stabilisiert.

Siehe hier auch die Modelle der Tourspieler !!
Achte genau auf das Setup und die Veränderung der Postion im Impact. War im Setup ein kleiner Winkel zwischen Handgelenken und dem Schaft, so ist er im Impact abgeflacht.

Genau diese Position des Impacts musst du dir einprägen - und sie

TROCKEN VOR DEM SPIEGEL ÜBEN.

Und jetzt kommt der beste Drill, den auch dir heute geben kann.
Ein Drill, der dein Golf sofort auf eine höher Ebene stellt!

Der Drill heißt: Start by being at Impact!
Beginne den Schwung im Impact. Oder merke dir. einfach: SETUP = IMPACT!

Denn so spielen sie alle, die besten Spieler der Welt!

Und so kannst diese Position bereits vor dem Spiegel üben,

indem du aus dem neutralen Setup, wie im Video gezeigt, Körper Arme und Hände sofort in die Impact Position verschiebst! Übe das einige Male. Von Setup/Ansprechposition zu Impact! Setup zu Impact! Setup zu Impact……

Wenn du aber Platz hast, so dann gehe sofort in die Impact-Position und mache dann aus ihr heraus den ganzen Schwung - so wie es Eric zeigt!!

Nicht nur Eric ist begeistert, sondern auch Marty hält diesen Drill nicht nur für einen besten Übungs-Drills, mit dem man auf der Range immer locker sein Training beginnen sollte, sondern für ein STANDARD SETUP*.

Probier das mal aus und schick mit eine Mail, ob es dir gelungen ist.

*) mit kleinen Veränderungen für längere Eisen / Driver.

Rendertime: 0,134 sec. - Querys: 148