Gutes Golf Einfacher Spielen - ist die Kunst der Weglassens.


Dies erfordert Maßnahmen, komplizierte Schwungteile der traditionellen Golflehre zu vereinfachen, wegzulassen oder anders zu gestalten.

Nicht nur eine andere Gestaltung des Golfschwunges, sondern ein völlig neuer intelligenter und konsequenter Ansatz ist die Methode von Jim Venetos "Position Based Swing".

 
DON'T MOVE!
Während die konventionelle Golflehre den Golfer dazu auffordert, aus einer neutralen Ansprech-Position alle Bewegungen des Körpers und des Schlägers zu managen, lehrt diese moderne Methode "Stillness" ( Ruhe), sich nicht zu bewegen. Sie stellt den Golfer in eine "Preset"-Position. Und damit  in ein SETUP,  das bereits der Impact Position entspricht, und die lediglich gehalten werden muss.  Weil sich außer Arme und Hände nichts bewegt, ist auch ein Timing nicht erforderlich, ebenso sind Rhythmus und Tempo durch die Position des Körpers automatisch vorgegeben. 

"Spielen aus einer festen Position" ( Position Based)  vereinfacht den Golfschwung ganz erheblich. Ein Golfschwung  aus der "Ruhe der Position"  - quasi im  "Ruhe-Stand", der die Dynamik eines Profischlages entwickelt.

 

DIE VIDEOS UNTEN FÜHREN SIE IN DEN SCHWUNG EIN:

"Basics konsequent zu Ende gedacht", ist die Kurzform des  "Position Based Swing".

GOLFselect hat diese geniale Methode in erstmals 2016 in Worskshops in Lindau und vielen Einzel-Unterrichten im Münchener Raum und in 2017 in Lechbruck im Allgäu erfolgreich eingeführt.


Die Golfsaison 2017 hat mit den INDOOR Golf-Seminaren
bereits begonnen in
Lechbruck Auf der Gsteig 

Ab April sind wir dann erneut in Lindau.
Workshops in Lindau Bad Schachen mit PGa Pro Achim Steinfurth und Manfred Stölting GOLFselect.

Worauf warten Sie noch?

Gönnen Sie sich endlich Ihren "Ruhe-Stand". 
Das Beste, was Ihnen im Golf passieren kann!

 

Jim Venetos - Positionen vorher fest machen.

Das heiße Thema im Workshop Lindau "Gutes Golf einfacher spielen"


Warum denn nicht den Körper und das Gewicht gleich in eine Position bringen, die das Schwingen nach vorn und abwärts einfacher macht und sicher einen guten Impact erzeugen kann? "Seinen Schlag verankern", oder auch "Position Based Swing" nennt Jim diese Ausgangsstellung, die Ansprech-  und Impactposition zugleich ist.

Auch das ist neu für Viele Golfer: Vergessen Sie die Gewichts-Verlagerung,
wenn Sie mehr Power erzeugen wollen!  Halten Sie stattdessen Ihren Körper ruhig, um den Schläger schnell zu machen!  Klingt unglaublich? Ist aber die reine Wahrheit - weil dahinter ein Phyiskalisches GESETZ steht. Es ist genau das, was viele Golfer sich immer gewünscht haben.
                                              

                                                    Gutes Golf im "Ruhe-Stand".


 

Schalten Sie die Gewichts-Verschiebung aus für ein Plus an Power!

Wie wäre es denn, wenn Sie kein Gewicht verschieben müssten, und dennoch genügend Kraft / Power entwickeln könnten, indem Sie Ihr Gewicht einfach fest verankert auf dem linken Fuß belassen? | mehr

Warum dieser Schwung Sie besser macht.

Ich möchte Ihnen hier etwas zeigen, damit Sie eine Vorstellung davon erhalten, was der Unterschied ist zwischen der traditionellen Lehrmethode und dem, was ich lehre..

| mehr

"Stay still my friend"

Der konventionelle Golfschwung verlangt zu viele Bewegungen und deren Timing, um den Ball gut zu treffen, was viel zu schwierig ist. Die Lösung ist: Von einer festen Position aus schwingen. | mehr

The Mechanics of the Full Swing

Alle Mechanismen des Schwunges: Pivot nach links, geschlossene Schultern, Position halten!
| mehr

Hier ist der beste Schwunggedanke, den Du haben kannst. Stay-Still!

Wenn Du künftig über den  Platz gehst, wirst du Dir nie wieder darüber Gedanken machen, müssen, ob du den Ball gut triffst oder nicht. | mehr

Das Gewicht ist es, was den Schwung zusammen hält!!

Das Gewicht  -  ist der "Achs-Nagel" des Schwunges.
Still stehen bleiben funktioniert nur, indem du dich auf das Gewicht ( vorn) konzentrierst.. | mehr

Die Wahrheit über "Hitting" im Abschwung - Endlich Frieden mit meinem Driver.

Wenn es um die langen Eisen und den Driver geht, so braucht man ein wenig mehr Zeit, sich richtig auf sie einzustellen. | mehr

Die großen Muskeln im Golf

Die großen Muskeln im Golf einzusetzen heißt nicht, sie zu bewegen, sondern sie zu nutzen indem sie eine Position einnehmen, so dass die Arme aus einer festen Position schwingen können | mehr

Well done Bob!

Position gehalten bis in den Impact