Das kurze Spiel - Grundlage für einen schnellen Lernprozess des Position Based Swing.


GOLFselect Training

Der große Vorteil des Venetos-Schwunges

Wir spielen aus einer festen Position / Setup heraus..Die Setup - Position wird durch das Pivot erreicht, ein Verschieben des Körpers / Gewichtes mit gleichzeitiger (Drehung) Schließung der Schultern. ( rechte Schulter hinten). Gewicht nach vorn, Schultern geschlossen und halten bis durch den Impact. Das ist alles.

Der Nachteil der traditionelle Methode
Sie zwingt dich, dich während des ganzen Schwunges permanent zu bewegen. Das aber ist es nicht, was wir in unserem Schwung machen. Für die Bewegung des Schlägers (z.B für die Erzeugung von Power) nutzen wir die Wirkung der Hebelkraft und die Struktur unseres Körpers. Wir verlassen uns auf die Gesetze der Physik. Das ist einfacher und effektiver. Das ist Gutes Golf Einfacher Spielen.

 

 

Und weil wir aus einer festen Position heraus spielen, können wir die Elemente des Schwunges mit dem Einnehmen dieser Position als bereits erledigt betrachten. Die Durchführung des Schwunges aus diesem Setup heraus ist bereits "im Setup Geschichte".

Wenn es einen Schwung-Gedanken gibt, mit dem man der Schwung starten soll, so ist der allein "Gewicht vorn halten". Das Einzige, was sich nun noch bewegt, sind die Arme. Und deren Bewegung ist durch die Position des Körpers fest vorgegeben.

Und so können wir nun unsere ganze Aufmerksamkeit auf produktivere Dinge lenken. Z.B, auf Stillness, Gewicht vorn halten, Effortless Downswing, darauf, wohin der Ball geht oder aber auf den kreativsten Teil des Golfspiels, das Kurze Spiel.

Setup - intelligentes Sprungbrett für konstant gutes Golf.
Die überragende Bedeutung, die die Setup Position für den Position Based Swing hat, so Jim Venetos in einem Interview mit GOLFselect (Link), ist, dass man sie schnell "abhaken" kann, sobald man ihre Funktion einmal begriffen und gespeichert hat. Sie - das Stillhalten dieser Position -  muss nicht immer wieder neu erlernt werden. Man kann sich dann viel mehr um etwas kümmern, was Golf erst richtig reizvoll macht , z.B. wie oben erwähnt, um das kurze Spiel mit all seinen Facetten!!

Das Spiel mit kurzen Schlägern beschleunigt den Lernprozess erheblich.
Das Spiel mit den kurzen Schlägern ist nicht nur der kreativste Teil in einem Golfspiel. Es ist gleichzeitig auch eine hervorragende Lernhilfe, die die geniale Einfachheit des Position Based Swing sofort sichtbar und spürbar werden lässt und so den Lernprozess erheblich beschleunigt.

"SAME MACHANICS"
Eine weitere Besonderheit und ein erheblicher Vorteil der Methode Venetos im
kurzen Spiel ist - anders als bei der traditionellen Methode - dass es aus dem gleichen Setup gespielt wird, wie das lange Spiel.

Für die traditionelle Methode gilt: "Golfen in Zwei Welten" mit unterschiedlicher Technik.
Für den Position Based Swing gilt für alle Schwünge der Titel: "SAME MACHANICS".

Eine echte  "Geheimwaffe der Senioren" für Training und Spiel. Hier kann jeder in kurzer Zeit  -  unabhängig vom Alter oder Körperkraft - richtig gut werde

 

Sofort Bestandteil des neuen Kursprogramms für Herbst und Winter. 2017 / 18
Wer vom Konzept des Venetos Schwunges überzeugt ist, oder wer sich immer noch etwas schwer tut, dieses Konzept auch in die Praxis umzusetzen, für den haben wir ab sofort wegen der großen Bedeutung für den Lernprozess des Venetos Schwunges das "Kurze Spiel" intensiver in unsere GOLFselect Kurse integriert.

Unten das Rahmen-Programm für den Herbst und die Winter Indoor Kurse 2017/18,
das individuell dem Leistungsstand der Teilnehmer angepasst wird. Kurse finden nach wie vor statt an den Standorten Lindau und Lechbruck. Wie auch im der letzten Wintersaison ab November dann ausschließlich Indoor in Lechbruck.

 1. Der Position Based Swing, Philosophie und Vorteile gegenüber der traditionellen Schwungmethode.
Der Unterschied zur traditionellen Methode.
Die Bedeutung der Position des Setup als einfaches und einziges Steuerelement des Schwunges.
Das richtige Pivot.
Die Bedeutung von Stillness und deren Inkraftsetzung.
Fehler und Fehlerbehebung - anders als traditionell.
Die wahre Quelle für Power im Schwung.

 

2. Die Grundlagen des Schwunges und seine praktische Umsetzung
Das kurze Spiel als praktische Lernhilfe für Aufbau und Festigung von Setup und Stillness.
Der Bump & Run, Der Chip / Varianten, Der Pitch / Varianten, Spezial Setup für den Soft Pitch, Viertel, halbe und volle Schläge.
Die Entdeckung der Einfachheit.
Erkennen, wie wenig nötig ist, um den Ball zu schlagen.
Praktische Übung "Wenig tun".
Low Effort, Reduzierung der Power im Downswing,
Schwung-Gedanken

Das Lange Spiel:
Downswing Drill, Drill "Position halten".
Spezial Schläge 

 

3. Das kurze Spiel
Der Bump & Run, Der Chip, Der Pitch, Viertel und halbe Schlägen. Setup für Soft Pitches.
Spielen aus 30-50 m Entfernung bis ins Loch.
Training in einer Realistischen Spielsituation.
Indoor am Golf-Computer.

Sonder Teil: Das Short Game   - The Clinic.
"Sofort 9 Schläge weniger auf der Runde
.."

siehe auch:
"Bei Übertretung der zulässigen Schlagzahl ab 30m bis ins Loch - Sofortige Einweisung in die Golfclinic
!"

Manfred Stölting
GOLFselect

 

 
Rendertime: 0,045 sec. - Querys: 197