Jim Venetos Swing: Keine Rückenschmerzen und weitere Vorteile


"Gutes Golf Einfacher Spielen"
ERSTE OPTION !
Ein Schwung ohne Rückenschmerzen!

 

Heute geht es um mögliche Rückenschmerzen im Golfschwung, wie die Wirbelsäule arbeitet und wie man durch einen entsprechenden Schwung Rückenschmerzen vemeiden kann.

Die tradionelle Schwungmethode schreibt vor, die Schultern um die Wirbelsäule zu drehen. Diese Drehung zwingt die Wirbelsäule,  sich zu verwinden. Und das ist nicht das, was die Wirbelsäule soll. Wenn Sie die Schultern drehen, riskieren Sie eine Überbelastung und ggf.Schmerzen.

Der Schwung nach Jim Venetos hat seine Drehachse nicht zentral um die Wirbelsäule herum, sondern sein Zentrum oder seine Drehachse ist die linke Seite der Körpers. Und dort ist nichts, wie man im Video sehen kann, was unter einer Drehung leiden könnte. Die Wirbelsäule verbleibt in Ihrer Position und wird nie dazu gezwungen, sich zu verwinden.

Sobald Sie Ihr Gewicht auf die linke Seite (leading side) verschieben und es dort "verankern"/ belassen, ist sie ihre neue Drehachse und das linke Schultergelenk das Zentrum / der DRehpunkt Ihres Schwunges. .

Das Schultergelenk ist ausgestattet mit der Fähigkeit zu rotieren, die Wirbelsäule ist es nicht! Somit spielen Sie nicht nur besseres Golf, sondern schalten von vornheraus die Möglichkeit von Rückenschmerzen aus.

Und noch mehr Vorteile hat dieser Schwung:
Neben der Schonung Ihres Rücken: Sie spielen aus einer Preset-Position, erzielen mehr Power durch sicheren und soliden und besseren Ballkontakt erheblich mehr Kontrolle und Konstanz.  Mehr Details über den Schwung von Jim Venetos finden Sie hier:

Rendertime: 0,057 sec. - Querys: 179