Was zahlt eigentlich Ihr Körper für eine Runde Golf?


Erschrecken Sie nicht, denn eine "Bodyfee" ist hier nicht gemeint. Vielmehr sollen Sie sich freuen, denn die "Kosten" sind gut angelegt. Sie verbrennen Fett, Sie tun etwas für Ihr Gewicht, Ihre Figur und  - zusammen mit noch weiteren positiven Efekten  -  damit viel für Ihre Gesundheit. Wieviel Ihr Körper in etwa für eine Runde "bezahlen" muss erfahren Sie  hier...  

Das verlangt eine Runde Golf von Ihrem Körper

Bedingt durch die Streckenlänge ergeben sich Gehstrecken bis zu ca.7-10 km bei einem 18 Loch Spiel. Der Zeitaufwand beträgt ca. 4 - 5 Stunden.
Der Golfschwung selbst dauert nur ca. 2 Sekunden.
Der Energieaufwand spielt sich nur im alaktiziden Bereich ab. Ein Laktatanstieg wird sich in der Regel im Blut nicht finden lassen.
Die Sauerstoffaufnahme steigt während eines Spiels auf das 2 bis 4-fache gegenüber Grundumsatzbedingungen an; dies entspricht einem durchschnittlichem Kalorienverbrauch von ca. 4 bis  5 kcal/Min Während einer 18-Loch Runde werden ca. 1.500 kcal verbraucht.
Im Vergleich dazu verbraucht ein Sportler bei 2 Std. Tennis ca.960 kcal und ein Jogger in 1 Std. ca. 700 kcal.
Messungen haben ergeben, dass der Cholesterinspiegel nach 18 Löchern um durchschnittlich 15 Prozent und das Körpergewicht um ca. 1 kg reduziert wird.
Bei einem Flüssigkeitsverlust von ca.  2 Prozent  des Körpergewichtes reduziert sich die Ausdauer- und Konzentrationsfähigkeit des Spielers erheblich.

Autor:
Dr. med Wolfgang Lemken
Facharzt, für Orthopädie - Sportmedizin Preussenstr. 84a
41464 Neuss 

Quelle: http://www.golfplus.de/gesundheit/

Rendertime: 0,024 sec. - Querys: 93