SPEED



 

Wie wird der Schlägerkopf schnell?



" Das Erste, was du über Speed lernen musst ist, wie das Hebelsystem funktioniert
.

Das wird gebildet durch die Arme, Hände, Handgelenke und Schläger. Die Aktion, wie sich das Handgelenk beugt, streckt und erneut beugt, ist die Haupt-Quelle für Speed! 

Wie diese Kernaufgabe am besten erledigt werden kann, zeige und erläutere ich dir über das Video von Mike Malaska ( ganz oben).
Das wird dir die Augen öffnen. Und du wirst schell erkennen, dass es allein lockere Arme, Hände und freie Handgelenke sind, die den Schlägerkopf sofort schnell machen.

 

Ballkontakt REINER ZUFALL?



 

Der Golfschwung ist nicht so kompliziert wie man meint.


Es ist längst an der Zeit, endlich zu erfahren, wie Golf wirklich funktioniert,
was wirklich wichtig ist und welches die Voraussetzungen sind, die es jeder Altersgruppe einfach machen, mühelos und entspannt richtig gutes Golf zu spielen.
Es ist nie zu früh zu erkennen,
dass selbst erzeugte Körper-Kraft nicht Hauptgenerator des Golf-Schwunges sein kann. Ein Golfschwung erfordert - unter Führung der Arme und Hände - ein wirksames Schwung-Management.

Unverzichtbarer Teil dabei ist die Verbindung mit einem "Ent-Spannungs Programm" für Arme, Hände und Körper ("Alles auf entspannt..") sowie ein Wissen um die Wirkung und Nutzung der Physikalischen Gesetze...

Mehr über den Link oben im Bild.

 

Hände und Arme sind der Boss im Golfschwung!


Wenn "State of the Art" zeitgemäß neuester Stand oder auch "beste Lösung" bedeutet, dann ist meine Antwort: "OLD SCHOOL". Denn, dass die Hände und Arme den Golfschwung bestimmen, und zwar zu 85% - das gilt bis heute - und ist daher ein richtiges "Golf-Fundamental".

 

Warum haben das so viele Golfspieler nicht wissen wollen?

Oder hat man einfach (bewusst) vergessen, es ihnen zu sagen??


Im Golfschwung sind die Arme und Hände der Boss!
Golf kann man auf verschiedene Art spielen: Körperbetont, mit starker Beteiligung des Körpers, oder mehr durch den Einsatz der Arme und Hände. Beides funktioniert.

Wenn es jedoch um die Umsetzung geht,
so muss man wissen, welche von beiden Arten den größten Einfluss auf den Golfschwung hat. Mit 85% Anteil sind es die Hände und Arme! Keine Frage also - wer hier der Boss ist.

Mehr über den Bild-Link oben und zum aktuellen Newsletter.

 

Wiege, Weg und Wahrheit für einen soliden Impact.
IMPACT UND DAS GEHEIMNIS DES LETTER "y"
" DIE FOUNDATION  FÜR ALLES."

"Konzept des Letter y"


 

Heute geht es um Impact - den wichtigsten Moment im Golfschwung.
Alle Golfspieler kennen den Begriff, doch die meisten wissen nicht, wie Impact wirklich funktioniert.

Und - um die Lösung: Das Senior-freundlichste Golf-Programm, das keine großen körperlichen Herausforderungen erfordert, sondern systematisch und intelligent praktisches Wissen vermittelt. Das "Konzept des Letter y" als bewährte Grundlage für einen soliden Impact.

 

"WEDGE COUNTRY" - Das heißeste GOLF Thema 2020.

Nun auch als "Master-Class Workshop" INDDOR in Lechbruck


 

Ganz speciell für das 56° Sand-Wedge innerhalb seines Aktions-Bereiches von ca. "100m auf Null".  Die Notwendigkeit, gerade diesem Bereich der Spielbahn eine besondere Aufmerksamkeit zu widmen, liegt auf der Hand. Denn hier spielen sich die meisten Schläge im Golf ab. Wenn nicht hier, wo denn sonst spielt die Musik?

Hier ist wenig Kraft erforderlich, sondern Geschick, Technik und Kreativität, die sich jeder aneignen kann. "Wedge-Country" - das ist der Ort, an dem sich die meisten aller Schläge abspielen.

Grund genug, sich mit Thema "WEDGE COUNTRY" als beste Voraussetzung für eine  erfolgreiche Golf-Saison 2020 einmal  - und für immer - intensiver zu beschäftigen.

Hier sind alle Details über  "Wegde-Country". Hier findet das Golf statt, das Ihr Hcp. am schnellsten verbessert.


Nun auch als "Master-Class Workshop".!!!

 

Das Wedge 56 - Für fast alles in dieser Zone


Schläge ins Grün erfordern hier eine besonders hohe Präzision, Kontrolle von Distanz und Flugbahn. Da wir über eine Spiel-Zone von ca. 100 m reden, ist es sinnvoll, sich die Fähigkeit anzueignen, für Schläge in dieser Zone möglichst nur mit einem Schläger zu spielen.

Dazu raten auch zwei Shooting-Stars unter den modernen Teaching-Pros aus den USA Eric Cogorno und Georg Gankas. "Im Bereich von "100m bis ins Grün" ( bzw. von deiner individuellen max. Wedge-Distanz) konzentrierst du dich am besten auf 56 ° Sand-Wedge."

Kein anderer Schläger ist hier ist so vielseitig und wirkungsvoll einsetzbar.

 

SOLUTIONS - Das umfassende Lernprogramm von GOLFselect.

Schau rein zu den kreativsten Teaching-Pros der Golf-Welt und fange damit gleich an. Egal, wie deine persönliche Neigung zu spielen ist.
Ob sportlich - dynamisch oder geielt einfach und solide.

 


Rendertime: 0,054 sec. - Querys: 139