90 % aller Golfer werden ihren Slice nie los. Das liegt an einem falschen Schwungpfad. Den richtig und verlässlich zu spielen, ist aufgrund der konventionellen Golf-Methode sehr kompliziert. Doch, es gibt große Hoffnung. Mehr unten..

Sag Good Bye zu deinem Slice. Mit dem Position Based Swing kannst du das schon heute tun!

Der Schlüssel zum perfekten Schwungpfad.


Der Slice, mit dem sich 90 % aller Golfer ein Leben lang herumschlagen, ist das Ergebnis eines falschen Schwungpfades, der von außen nach innen verläuft anstatt von "In-to Out."
Die konventionelle Methode verlangt von dir, den Schläger  aus einer neutralen Setup Position auf den Schwungpfad zu bringen, und das zu managen zusammen mit Verschiebungen des Gewichtes und einer Rotation der Schultern. Das ist, wie du es auf jeder Driving-Range vorgestellt bekommst, offensichtlich mehr als kompliziert. 

In unserem Schwung, dem Position Based Swing,  erfolgt die Durchführung des Schwunges aus einer vorher eingenommenen Setup - Position:

Gewicht nach vorn, Schultern geschlossen und alles ruhig halten. Hiermit ist ein Schwungpfad "In-to.Out" vorprogrammiert! Ein Slicen ist nicht möglich!

Dieser Schwung hat viele Vorteile.
Der "Anti-Slice-Effekt" ist nur einer davon  und quasi nur ein "Abfall-Produkt", gleichzeitig aber ein wertvolles "Gen" unserer Schwungmethode. Genauer: Er ist eine zwingende Folge eines völlig anderen Schwung- Konzepts, als es die konventionelle Methode vorschreibt. Diese nämlich zwingt den Golfer, sich und alle Bewegungen während des Golf-Schwunges aus einer neutralen Ansprechposition heraus zu managen. Wir hingegen bewegen uns nicht, sondern sagen:

Don't move. Stay still. Spiele aus einer festen Position!

Erfahre hier mehr über den Schlüssel zu einem perfekten Schwungpfad und streiche den Slice aus deinen "Golf-Schatz"…

 

Jim Venetos - Position Based Swing.

Der einfachste Schwung der Welt. Kernthema der GOLFselect Workshops 2017 in Lindau und Lechbruck am See.


Jim Venetos, Golfpro in Kalifornien, ist sich der Kompliziertheit des klassischen Golfschwunges mit seinen vielen Bewegungen, Drehungen und Timing all dieser Elemente bewusst und schlägt eine einfache Lösung vor:

"SET AND HOLD YOUR POSITION"
und Sie brauchen sich über komplizierte Körper-Verschiebungen, über RYTHMUS - TEMPO - und TIMING keine Sorgen mehr zu machen!

Seinen Schlag verankern", oder auch "Position based Swing" nennt Jim diese Ausgangsstellung, die Ansprechposition und Impactposition zugleich ist.

Auch das ist neu für Viele Golfer: Vergessen Sie die Gewichts-Verlagerung, wenn Sie mehr Power erzeugen wollen! Halten Sie Ihren Körper ruhiig, um den Schläger schnell zu machen! Klingt unwahrscheinlich? Ist aber die reine Wahrheit - weil dahinter ein Phyiskalisches GESETZ steht.

Das obige Video ist in englischer Sprache.
Für Das Video mit Deutschen Text klicken sie bitte hier

Mehr über den "Position Based Swing" erfahren sie hier.

 


  

Wie Du das erreichen kannst?
Indem Du einfacher spielst. Denn Gutes Golf einfacher spielen  - ist die  Kunst des Weglassens!
Die Frage ist nur was?  Hier ist die Antwort.

 

 

 
Rendertime: 0,027 sec. - Querys: 90